Megaformer

Schlank in Turbogeschwindigkeit mit dem Megaformer

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Abnehmtipps. Diesmal haben mich meine Recherchen auf einen Artikel *geführt, in dem ein neuer Fitnesstrend aus den USA vorgestellt wurde: Powertraining mit dem Megaformer. Im Grunde geht es um ein Fitnessgerät namens Megaformer, der sowohl bei der Gewichtsreduzierung als auch beim Bodyforming wahre Wunder wirken soll. Der Megaformer ist ein Trainingsgerät, das laut Hersteller intensive Übungen aus Cardio-, Kraft- und Pilates-Training vereint. Eine clevere Deutsche brachte das Wundergerät aus den USA nach Deutschland. Hier kann man es im Trainingszentrum „The Movement“ in der schicken Skyline Plaza in der Mainmetropole ausprobieren.

*Quelle: Vital-Sticks Abnehmratgeber

“Auch an dunklen Tagen
hält das Leben
bunte Augenblicke
für uns bereit”

Bildquellenangabe:     Jörg Brinckheger  / pixelio.de
Zitat:     Marliese Zeidler / spruch-archiv.com

Megaformer – günstig für die Figur, aber nicht für den Geldbeutel

Da ich neugierig bin, hab ich mir das einmal näher angeschaut. Sympathisch finde ich zunächst, dass Interessenten an dem sogenannten Full-Body Workout mit dem Megaformer ein Neukunden-Angebot zur Begrüßung gemacht wird: zwei Trainingsstunden für 30 Euro. Der Normalpreis pro Stunde beträgt nämlich normalerweise zwischen 25 und 30 Euro. Den regulären Preis finde ich recht happig im Vergleich zu den Beiträgen für Fitnessstudios, in denen man bereits ab 30 Euro aufwärts für einen ganzen Monat trainieren kann. Der vergleichsweise hohe Preis hat aber meine Neugierde umso mehr geweckt, denn wer bereit ist, so viel Geld für eine einzige Trainingsstunde auszugeben, muss schon einiges dafür erhalten. Zum Reinschnuppern sind 2 x 15 Euro allerdings okay, finde ich.

Megaformer – Folterinstrument oder cleverer Powertrainer

Ich bin ja schon so einiges gewohnt in Sachen Fitnessgeräte, aber der Megaformer schlägt alles, was ich bisher gesehen oder ausprobiert habe. Auf den ersten Blick sieht der Megaformer wie eine riesige futuristische Trainingsmaschine aus. Was und wie soll man eigentlich damit trainieren? Aufklärung gibt eine geschulte Trainerin, die eine ausführliche Einweisung in die Handhabung des Megaformer gibt. Und die ist auch nötig, denn der Hightech-Multifunktionstrainer hat es in sich. Hier werden Muskeln trainiert, der Körper gedehnt und die Kondition aufgebaut. Und das ganze 55 Minuten lang, denn so lange dauert ein Full-Body Workout auf dem Megaformer. Nach Gewichten zum Muskelaufbau kann man lange suchen. Der Clou beim Megaformer ist unter anderem, dass er mit einem Federsystem ausgestattet ist und man dadurch effektiv und nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert.

Megaformer – nichts für konditionsarme Couchpotatoes

Obwohl es vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen verschiedene Trainingslevel für jeden Leistungsstand gibt, ist der Megaformer definitiv nichts für Konditionsschwache. Ich wette, wer sich normalerweise kaum in seiner Freizeit bewegt, hält keine 10 Minuten auf dem Powertrainer durch. Wenn man die ersten kritischen und super anstrengenden Minuten jedoch überwunden hat, dann beginnt der Körper zu reagieren. Stoffwechsel und Fettverbrennung laufen auf Hochtouren, Muskeln werden mit der Zeit aufgebaut und die Ausdauer konditioniert. Nachteil: Das Intensivtraining ist nicht für Menschen mit starkem oder schwerem Übergewicht geeignet, da die Übungen zu belastend für den Körper sind – und zudem kaum zu bewältigen.

Megaformer

Mein Fazit: der Megaformer wird einen neuen Fitnesstrend in Deutschland setzen, da bin ich mir ziemlich sicher. Ein Top Trainingsgerät, um den Stoffwechsel und somit die Fettverbrennung anzukurbeln. Abnehmen und Ausdauer werden durch das Training sehr effektiv unterstützt. Und das Muskeltraining hilft, die Figur beizubehalten und gezielt zu verbessern. Von mir: Daumen hoch für den Megaformer!

 

4 comments for “Schlank in Turbogeschwindigkeit mit dem Megaformer

  1. 25. Oktober 2016 at 18:51

    Das hört sich auf jeden Fall interessant an. Ich wollte mir das Teil genauer ansehen nur leider geht der Link nicht mehr,,
    Habs aber auf Google gefunden und das sieht schon krass aus und auch anstrengend irgendwie.

  2. 21. August 2016 at 19:04

    Klingt ja durchaus alles ganz nett, nur frage ich mich dann doch, ob es denn schon Studien oder ähnliche wissenschaftliche Belege dafür gibt, dass ein solches Training wirklich Vorteile mit sich bringt, die den hohen Preis rechtfertigen.
    Wie du bereits selbst sagst, für das, was man hier in eine Stunde Training investiert, bekommt man normalerweise einen ganzen Monat Zugang zu einem vollwertigen Fitnessstudio.
    Für mich also fraglich, ob sich das durchsetzen wird, falls der Preis nicht noch ganz drastisch für den Endkunden sinkt.
    Dennoch interessante Vorstellung, war mir nicht bewusst, dass so etwas überhaupt existiert…

  3. 19. Mai 2016 at 10:20

    Top! Der Name klingt etwas überraschend, aber interessant beschrieben 🙂 Gibt es dazu schon spezielle Übungen? Ein Video würde ich jetzt sehr interessant finden, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie ein Full-Body-Workout mit so einem simplen DIng funktioniert. Aber zum ausprobieren bin ich immer dabei 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*